Autogenes-Training

Kategorie:Alternative Heilmethoden: Autogenes-Training:

Autogenes Training ist eine auf Autosuggestion basierende Entspannungstechnik.
Der Begriff Autogen (zusammengesetzt aus griech. αὐτό auto ‚ursprünglich, selbsttätig‘ und lat. genero ‚erzeugen, hervorbringen‘) ist genau genommen nicht das Training, sondern die Entspannung: Der Begriff ist eine Verkürzung von Training für autogene Entspannung, in der Bedeutung also von Training für von innen heraus erzeugte Entspannung, im Gegensatz zu von außen erwirkte Entspannung.
In der Übungsphase wird die Entspannung heute häufig, gegen die Grundidee und die ausdrückliche Anweisung von Johannes Heinrich Schultz, dennoch zunächst von außen induziert, zum Beispiel durch einen Trainer oder durch einen Tonträger. Ziel ist jedoch die Entspannung von innen her, ohne äußeres Zutun und ohne äußere Unterstützung.
Der Begriff des autogenen Trainings wird häufig mit AT abgekürzt. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Autogenes_Training
Einträge von Therapeuten in dieser Rubrik sind kostenpflichtig


Autogenes Training Therapeutensuche




Autogenes Training ist eine auf Autosuggestion basierende Entspannungstechnik. Es wurde vom Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz aus der Hypnose entwickelt, 1926 erstmals vorgestellt und 1932 in seinem Buch Das autogene Training publiziert.
Heute ist das autogene Training eine weit verbreitete und – beispielsweise in Deutschland und Österreich sogar gesetzlich – anerkannte Psychotherapiemethode.
https://de.wikipedia.org/wiki/Autogenes_Training
Eintrag vom: 23.06.2016.
 wikipedia


Die Autogene Psychotherapie stellt aufgrund ihres systematischen Aufbaues eine ganzheitlich konzipierte Methode dar, die auf einem umfassenden Menschenbild basiert. Sie kann daher bei allen psychosozialen oder auch psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen, insbesondere bei sehr frühen, präverbalen Störungen, eingesetzt werden...
http://bmg.gv.at/home/Schwerpunkte/Psychische_Gesundheit/Autogenes_Training_in_der_Psychotherapie
Eintrag vom: 23.06.2016.
 gv


Mit Autogenem Training nutzen Sie die Kraft Ihrer Gedanken für mehr Ruhe und Entspannung. Sie entspannen sich selbst - ganz ohne Hilfsmittel.
Sich mit Gedanken selbst steuern
Um Autogenes Training zu lernen, brauchen Sie ein wenig Zeit. Sie setzen oder legen sich bequem hin, am besten in einem ruhigen Raum, und wenden Ihre Aufmerksamkeit Ihrem Körper zu. Dann geben Sie ihm eine Art Anweisung - die Selbstsuggestion.
Mehr lesen Sie auf der Webseite...

http://www.tk.de/tk/stress/enstpannungstechniken/autogenes-training/36254
Eintrag vom: 23.06.2016.
 tk


Das Autogene Training ist eine leicht erlernbare Technik der Entspannung, die insbesondere Kindern hilft, besser mit dem Schulalltag klarzukommen. Die Konzentrationsfähigkeit wird verbessert, die Übungen verhelfen zu mehr Ruhe und Ausgeglichenheit, fördern die Kreativität (Phantasiereisen)! Die Kinder können über ihre Probleme reden und sich mit anderen Kindern austauschen.
Der Kurs ist geeignet für Kinder ab 3./4. Grundschulklasse, aber auch ältere können diese Technik erlernen und nutzen, eventuell wird in Gruppen gearbeitet.
http://mgh-johanneshaus.de/index.php/kinder/197-autogenes-training-fuer-kinder
Eintrag vom: 23.06.2016.
 gh-johanneshaus



Labor PROBIOS

Patienteninformationen vom Labor PROBIOS



Gutscheinbonus der Berlinda Versandapotheke
.
Medipolis Intensivshop
.
.
www.schecker.de