Chronische Entzündung der Bauchspeicheldrüse: Neues Risikogen identifiziert

Beschreibung:

Ein internationales Forscherteam konnte unter der Federführung der Universitäten Leipzig und Halle einen neuen vererbbaren Mechanismus ausfindig machen, der zur Entstehung von Bauchspeicheldrüsenentzündungen (Pankreatitis) beiträgt. Ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Therapie und Diagnostik....
...Arbeitsgruppenleiter Prof. Dr. Markus Scholz vom LIFE Forschungszentrum der Medizinischen Fakultät führte gemeinsam mit Dr. Holger Kirsten die genomweiten biostatistischen Analysen durch. „Wir konnten im Rahmen unserer Studie neue Risikovarianten identifizieren und auch deren Wirkung verstehen. Dies gilt insbesondere für das neu gefundene Risikogen Chymotrypsin B (CTRB), welches eine Schlüsselrolle in der Bauchspeicheldrüse spielt. Ein kurzer Abschnitt auf der Erbinformation ist bei Patienten häufig umgedreht eingebaut und zwar sowohl bei Patienten mit einer alkoholischen als auch einer nicht-alkoholischen Form der Erkrankung“, sagt Prof. Scholz. „Damit zeigt sich eine nicht erwartete Verbindung zwischen diesen beiden Krankheitsformen“, führt Dr. Kirsten vom Leipziger Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie (IMISE) aus.
MTA Dialog -- Deutscher Ärzteverlag GmbH


Homepage:



  Chronische Entzündung der Bauchspeicheldrüse: Neues Risikogen identifiziert

Rubrik:

Der Eintrag wurde am 21.10.2017 in der Rubrik Medizinische-NEWS eingetragen.


Ändern/Löschen:

Falls Sie den Eintrag zu " Chronische Entzündung der Bauchspeicheldrüse: Neues Risikogen identifiziert" ändern oder löschen wollen, kontaktieren Sie uns bitte per Email mit Angabe der URL "https://www.mta-dialog.de/artikel/bauchspeicheldruese-neues-risikogen-identifiziert.html" oder der ID-Nummer "11467".



Labor PROBIOS

Patienteninformationen vom Labor PROBIOS