Physiologie & Pathologie der Intestinalflora - mit freundlicher Genehmigung des Labores Dr. Schuler Berg

Beschreibung:

Die Besiedelung des Intestinaltraktes mit Mikroorganismen wird zumeist als scheinbar selbstverständliches, vielfach auch unvermeidbares Phänomen verstanden und als solches hingenommen, wobei oft unterstellt wird, dass die Besiedelung des Darmkanals ein zufälliges Ereignis darstellt. Dabei wird in aller Regel übersehen, dass einmal der Ablauf der Besiedelung nach ganz bestimmten Gesetzmäßigkeiten erfolgt, und dass die Aufrechterhaltung einer weitgehend konstanten Beziehung zwischen Wirtsorganismus einerseits und der Gesamtheit der Bakterienpopulation andererseits Voraussetzung für die Vermeidbarkeit einer ganzen Reihe von Folgeerkrankungen ist, die primär und sekundär auf die Störung dieses Gleichgewichtes zurückzuführen sind. Die vorliegende Übersicht soll in kurz gefasster Form die wesentlichsten derzeit bekannten Fakten der Erstbesiedelung, der Entwicklung der Normalflora sowie die Konsequenzen beschreiben, die sich aus einer gestörten, d. h. dysbiotischen, Flora ergeben können. Es werden ferner die Ziele und Möglichkeiten einer Substitutionstherapie, d. h. der Zufuhr lebender Mikroorganismen der Intestinalflora, erläutert.
BITTE LESEN SIE WEITER AUF DER WEBSITE...


Homepage:



Bewertung der Redaktion:
Der Eintrag wurde von unserer Redaktion mit 5.0 Sternen bzw. als empfehlenswert bewertet (1 Bewertung)!


 Physiologie & Pathologie der Intestinalflora - mit freundlicher Genehmigung des Labores Dr. Schuler Berg

Rubrik:

Der Eintrag wurde am 23.06.2016 in der Rubrik Alternative Heilmethoden > Darmreinigung-Darmspuelung eingetragen.


Ändern/Löschen:

Falls Sie den Eintrag zu "Physiologie & Pathologie der Intestinalflora - mit freundlicher Genehmigung des Labores Dr. Schuler Berg" ändern oder löschen wollen, kontaktieren Sie uns bitte per Email mit Angabe der URL "http://ernaehrungsberateronline-org.de/literatur_ueber_den_darm/literatur_ueber_den_darm.html" oder der ID-Nummer "10583".



Labor PROBIOS

Patienteninformationen vom Labor PROBIOS